Beim Kartieren

Unterwegs auf dem Acker             Wie findet man einen Feldhamster?

Seltene Begegnung

Eigentlich bekommt man die kleinen, bunten Nager nur sehr selten zu Gesicht.

Im Grunde genommen werden bei den Kartierungen daher nicht die Feldhamster gezählt, sondern ihre Baue. Diese werden im April/Mai von den Tieren geöffnet und können beim Ablaufen der Felder erfasst werden.

Der Einstieg in die Kartierarbeit ist kinderleicht – Einfach per E-Mail für den Kartierverteiler anmelden und automatisch eine Mail mit Treffpunkt und -ort erhalten.

Anweisungen gibt es dann direkt auf dem Feld. Dort gehen wir im moderaten Tempo in einer Reihe über den Acker und halten Ausschau nach den Löchern im Boden. Die Länge der Aktion wird den Wetterbedingungen angepasst, nach zwei Stunden ist aber an den Wochenenden Schluß.

Die Mitgliedschaft im Verein ist für die Teilnahme an den Aktionen nicht erforderlich.