Projekt „30-Jahre-später“

Das Projekt „30-Jahre-später“

Warum der Name? Nun, vor 30 Jahren wurden in Niedersachsen das letzte Mal größere Flächen im Auftrag des Landes kartiert. Auch damals war die Entwicklung des Hamsters auf vielen der Flächen schon dramatisch rückläufig.

Worum geht es?

19 Flächen, jeweils ca. 20 Hektar groß, wurden damals fünf Jahre hintereinander auf Feldhamster untersucht und genau diese Flächen sollen heute, 30 Jahre später, erneut für fünf Jahre kontrolliert werden. Die Flächen sind über den gesamten Verbreitungsraum des Feldhamsters verstreut und sollen einen ersten Überblick über seine momentane Situation in Niedersachsen geben.
Die Untersuchung erfolgt auf ehrenamtlicher Basis, koordiniert von der AG Feldhamsterschutz Niedersachsen e.V.

Das Projekt erfolgt in Kooperation mit dem Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) und läuft von 2017 bis 2021.
Die Resultate werden am Projektende publiziert.

In den sieben  Landkreisen/Regionen/Städten wird während der gesamten Projektlaufzeit über Öffentlichkeitsarbeit versucht, Freiwillige zu finden und diese zum Mitkartieren zu motivieren.